Kostenlose Frauen Sexgeschichten auf Silvia-Online.com®

23. September 2011

Modelsex | Der Filmproduzent und das Teensex Model

Es gibt einen Trick, mit dem kann man die Teenies immer wieder rumkriegen. Kein Teen Girl kann widerstehen, wenn man ganz lässig mit einer Model-Karriere winkt! Es ist jetzt nicht etwa so, dass ich lügen würde, wenn ich diese Dinge verspreche. Ich bin tatsächlich in einer Branche tätig, wo immer wieder Models gesucht werden, die dann auch ganz leicht Karriere machen können, und zwar in der Erotikbranche. Dass es um Adult Fotos und Videos geht, also um Sexbilder und Sexfilme, nicht um Fashion oder so etwas, das verrate ich allerdings meistens erst im Rahmen der Probeaufnahmen. Da ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass die Teens nicht gleich wieder schreiend weglaufen, sondern sich das zumindest mal überlegen, dass sie auch bei den Sexfotos und den Sexclips mitmachen, weil sie bereits Blut – also Geld – geleckt haben. Übrigens, apropos Teengirls – natürlich vergewissere ich mich vorher immer, dass die Teenys auch wirklich schon volljährig sind, bevor ich sie zu Probeaufnahmen bestellt. Den Skandal kann ich nicht brauchen, wenn es anders wäre, und deshalb muss mir jedes Girl erst einmal den Personalausweis zeigen. Wobei ich schon ein ganz gutes Auge für Teenager von 18 oder 19 habe; nur einmal hatte ich mich bei einem jungen Girl im Alter geirrt, und da ging es in die andere Richtung, da war das Teen Girl kein Teengirl mehr, sondern bereits 22 und damit ein Twen. Ich erzwinge natürlich auch nichts; wenn eines der jungen Mädchen mir sagt, sie macht dabei nicht mit, dann lasse ich sie ohne Aufstand gehen. Sie würde doch nur Zicken machen und wäre für Sexaufnahmen nicht zu gebrauchen, denn dabei kann es schon mal knallhart zur Sache gehen. Und ihr werdet euch wundern, wie viele von den Teengirls ganz begeistert dabei mitmachen, sich mit ein paar unanständigen Amateurfotos oder Amateur Sexvideos eine goldene Nase zu verdienen. Denn das bringt für die Teenager ordentlich Geld, wenn sie dabei mitmachen; 18-jährige junge Girls sind einfach im Adult Biz ganz besonders begehrt. Und das Geld nehmen die Girls schon gerne mit. Es gibt natürlich auch Leute, die sich darüber aufregen, was ich mache, denn schließlich hat es mit Teensex zu tun, also mit Sex, und wo es um Sex geht, gibt es immer Leute, die sich künstlich entrüsten müssen. Das merkt man als Filmproduzent – wobei ich ja eigentlich der Vollständigkeit halber sagen müsste Pornoproduzent – sehr genau. Aber das kann mich nicht schrecken, wenn sich da Leute über meine Teensex Videos aufregen oder die Art und Weise, wie ich mir solch junge Dinger als Erotik Models und Pornosternchen hole. Ich sage immer nur, ich weiß gar nicht, was die Leute haben. Die Teen Girls ab 18 sind volljährig, die dürfen also selbst entscheiden – also lasst sie das doch auch tun! Wenn die sich gerne jede Menge Kohle damit verdienen, ihren knackigen jungen Körper nackt vor der Kamera zu zeigen, dann lasst sie doch! Außer ihnen selbst geht das schließlich niemanden etwas an!

teen sexkontakte

Ich könnte es noch verstehen, wenn die Leute sich aufregen, weil ich mir auf diese Weise junge Dinger nicht nur vor die Kamera hole, sondern auch ins Bett. Aber das tue ich ja gar nicht; ich filme den Teensex nur, ich habe ihn nicht selbst. Das fände ich unfair, wenn ich meine Position für privaten Sex ausnutzen würde. Nur ein einziges Mal ist es jetzt vorgekommen, dass ich mit einem der Teenie Modelle wirklich auch selbst im Bett gelandet bin. Und dieses eine Mal war es garantiert nicht meine Schuld, dass es zum Teen Sex gekommen ist! Kennengelernt habe ich dieses junge Ding, Merete, auf die übliche Weise, wie die meisten Teens. Das geht ganz einfach. Man muss nur, im Sommer oder wenn es sonst noch warm ist, mit einem schicken Auto, am besten einem Cabrio, in der Nähe einer höheren Schule oder der Uni parken und sich zeigen. Das geht am besten im Cabrio. Man sollte natürlich schon ein bisschen gut aussehen und sich zu kleiden wissen, und vor allem sollte man die Ausstrahlung eines Mannes haben, der Geld hat. Was durch das Auto zum Teil ja schon suggeriert wird. Dann wartet man und schaut zu, wie die Teenys an einem vorbei marschieren und sehnsüchtige Augen kriegen. Die Girls, die am sehnsüchtigsten schauen und am längsten stehen bleiben, die kann man dann gleich mal ansprechen und sie fragen, ob man sie zum Eis einladen darf oder nach Hause fahren, wenn ihre Eltern es ihnen nicht erlauben, mit fremden Männern Eis essen zu gehen. Das ist einer meiner Standardsprüche, und der tut es eigentlich fast immer. Es wird ein bisschen gekichert, und dann bin ich auch schon mit ein, manchmal allerdings auch zwei oder sogar drei Teenies unterwegs ins Eiscafé. Nach ein bisschen Smalltalk komme ich da meistens gleich zur Sache und erkläre ihnen, was ich mache, dass ich Filme produziere, Amateurfilme. Dabei kriegen so junge Mädchen gleich große Augen. Das ist der Zeitpunkt, wo ich ihnen meine Visitenkarte in die Hand drücke und ihnen sage, sie sollen sich melden, wenn sie sehr viel Geld verdienen wollen, bevor ich sie nach Hause fahren. Ob ihr es glaubt oder nicht – etwas über die Hälfte aller jungen Girls meldet sich anschließend tatsächlich bei mir! Ich melde mich bei den Girls nicht. Erstens habe ich meistens auch gar keine Kontaktdaten – obwohl mir einige schon ihre Handynummer aufdrängen -, und zweitens kann ich ja für meine Erotikfilme auch nur mit den Mädels etwas anfangen, die selbstbewusst genug sind, solche Entscheidungen zu treffen, ohne dass man sie vorher noch einmal in den entzückend knackigen Arsch treten muss.

Weiterlesen

7.918 mal gelesen - Kommentare geschlossen
20. September 2011

Reife Frauen über 50 | Flirten auf dem Zahnarztstuhl

Man flirtet nicht mit seinem Zahnarzt. Das weiß ich sehr gut. Aber ich konnte mich trotzdem einfach nicht zurückhalten, mein Zahnarzt ist so ein netter Kerl! Christian heißt er, und inzwischen nenne ich ihn auch so, obwohl ich am Anfang immer Herr Doktor zu ihm gesagt habe, das versteht sich ja. Seine Profession verdient Respekt, wenn er auch erheblich jünger ist als ich. Ich stehe als Geschäftsfrau mit meinen 53 Jahren mitten im Leben und auf dem Gipfel meines Erfolgs, er steht mit seinen 32 Jahren und seiner neu eröffneten Praxis erst am absoluten Anfang. Aber trotzdem – auch für reife Frauen fällt kein Zacken aus der Krone, wenn sie einem anderen zeigen, dass sie seine beruflichen Leistungen anerkennen, sogar wenn diese einstweilen lediglich darin bestehen, ein Studium erfolgreich abgeschlossen zu haben. Das ist ja auch schon mal nicht schlecht. Außerdem beherrscht Christian seinen Beruf wirklich perfekt. Ich hatte von meiner alten Zahnärztin irgendwann einfach die Nase voll. Ich weiß ja, dass die Krankenkassen immer weniger an Zahnarztkosten übernehmen, auch von den notwendigen Behandlungen, und mir ist es durchaus bewusst, dass ich immer mehr dazuzahlen muss. Wenn ich dann aber noch an so einen geldgierigen Arzt gerate, der jede Gelegenheit nutzt, um mich zu Behandlungen zu überreden, die die Kasse zu Recht nicht übernimmt, weil sie weder notwendig sind, noch viel helfen, dann werde ich irgendwann sauer. Vor allem, wenn ich vorher auf das Entstehen von Extra-Kosten gar nicht hingewiesen werde, sondern irgendwann einfach eine happige Rechnung über ein paar hundert Euro im Briefkasten finde. Und wenn ich für den Fall, dass ich nach den Kosten einer Behandlung frage, die die Kasse nicht übernimmt, die ich also privat zahlen muss, nur zu hören bekomme, das ginge nach Aufwand, ohne nähere Angaben. Ich bin zwar recht gut gestellt – aber reich genug, dass ich mein Geld einem Arzt oder Zahnarzt in den Rachen werfen kann und will, der Dinge mit mir macht, die nichts bringen, oder noch nicht einmal das kann, was jeder Handwerker zustande bringt, nämlich einen korrekten Kostenvoranschlag machen, bin ich nun auch wieder nicht. Und selbst wenn ich es wäre – das würde ich mit meinem Geld ganz gewiss nicht machen!

kontakte zu reifen frauen

Also hatte ich mich schon einmal vorsichtig erkundigt, ob es in unserer Stadt nicht noch einen weiteren guten Zahnarzt gab. Eine Freundin hat mir dann von einem neuen Zahnarzt im Gewerbegebiet, also von Christian berichtet, und zwar mit einem absolut verzückten Gesicht. Ich dachte mir gleich, dass sie da wohl den Mann attraktiver findet als den Zahnarzt. Unter meinen Freundinnen sind natürlich auch viele reife Frauen über 40 oder sogar über 50, und viele reife Damen sind ja heutzutage Single, allerdings meistens nicht in aller selbstbestimmten Abgeschiedenheit, sondern schon auf der Suche nach Sexkontakte. Für einen heißen Flirt tun viele meiner reifen Freundinnen alles. Deshalb war ich in diesem Fall auch erst einmal skeptisch, ob diese Empfehlung für Christian sich denn auch auf die zahnärztliche Behandlung bezog, oder nur aufs Flirten vor und nach der Behandlung. Bei meinem ersten Besuch bestand ich deshalb bewusst nur auf einer Zahnsteinbehandlung, wie die Kasse sie vorschreibt – und bezahlt. Wenn ich das hinter mir und den neuen Zahnarzt kennengelernt hatte, dann wusste ich mehr und konnte fundiert entscheiden, ob ich bei ihm blieb oder weitersuchte. Von den Arzthelferinnen her hatte ich zunächst noch keinen so guten Eindruck. Die jungen Dinger – für reife Frauen ist alles jung, was jünger als 30 ist, aber die waren auch noch jünger als 20 und damit ganz eindeutig wirklich junge Dinger – wirkten mir zum Teil etwas unsicher, nicht wirklich kompetent. Das konnte aber natürlich auch daran liegen, dass die Praxis noch ganz neu war. Außerdem war ich eher bereit, unfähige Zahnarzthelferinnen zu akzeptieren als einen unfähigen Zahnarzt. Und immerhin hatte ich nicht das Gefühl, dass die Mädels auf mich herabschauten, weil ich mich auf eine Kassenleistung beschränken wollte. Dann lernte ich Christian kennen, und zwar pünktlich um die Uhrzeit meines vereinbarten Termins. Das war schon mal ein Pluspunkt – pünktlich kommt man sonst beim Zahnarzt eigentlich nie dran. Nun konnte das auch noch daran liegen, dass er bislang noch nicht so viel zu tun hatte, das musste man weiter verfolgen, aber angenehm war es dennoch.

Weiterlesen

13.040 mal gelesen - Kommentare geschlossen

Amateur Sex Kontakte mit Frauen | private Amateure

Geile Erotik Stories zum anhören - Sexgeschichten fürs Ohr

Lust auf Sexgeschichten am Telefon? Die Übersicht bietet geilste Erotik Stories über die beliebtesten Erotik Telefonnummern. Wer ein Telefon besitzt, kann sich die Fantasie anregenden Geschichten ganz nach seiner aktuellen Vorliebe von einer passenden Stimme vorlesen lassen. Sie bietet dabei die Auswahl zwischen Flirt, Fetisch, Sadomaso und Domina oder sexuelle Erziehung. Neben Sexgeschichten über den Seitensprung, Sex mit Hausfrauen oder versauten Studentinnen sind Erziehungen einer Domina, als Sklave und weitere sexuelle beliebte Rollenspiele geboten. Außerdem bieten die telefonischen Sexgeschichten Parkplatzsex und andere Variationen des Sex.

Sexgeschichten fürs Ohr bieten eine einfühlsame Begleitung für großartige eigene sexuelle Erlebnisse. Professionelle Sexgeschichten von sexuell anregenden Stimmen vorgelesen sind eine wunderbare Art seine eigenen sexuellen Erlebnisse zu gestalten. Die Rufnummern der versauten Sex Stories sind kostenpflichtig und setzen eine Altersverifikation voraus.

Analsex
09005 67 88 76 47
1,99 €/Min. im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend
Sadomaso Sexgeschichten
09005 67 88 76 04
1,99 €/Min. im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend
Erotische Geschichten
09005 11 77 50 35
1,99 €/Min. im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend
Gayerotik
09005 66 22 50 66
1,99 €/Min. im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend
Fetisch Sexgeschichten
09005 66 22 50 16
1,99 €/Min. im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend
Frauen ab 60
09005 11 57 75 52
1,99 €/Min. im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend
Teenagersex
09005 11 57 75 20
1,99 €/Min. im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend
Blowjobs
09005 66 51 22 62
1,99 €/Min. im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend
Dicke Girls
09005 11 57 75 15
1,99 €/Min. im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend
Frauen aus Osteuropa
09005 67 88 76 70
1,99 €/Min. im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend