18. Oktober 2007

Die Spritze des Herrn Doktor

Wir arbeiteten beide im biologischen Labor eines Pharmakonzerns. Knut war bereits Arzt und ich Praktikantin. Unsympathisch waren wir beiden uns nicht. Wer weiß, vielleicht war ich sogar schon ein wenig verliebt in ihn. Da er mir aber keine Avancen machte, verkümmerte das zarte Pflänzchen scheinbar wieder. Wir verstanden uns blendend. Viel Spaß hatten wir während des Tages miteinander. Um den Feierabend herum wurde mir immer ein bisschen mulmig, Wie gern hätte ich mich hinter dem Betriebseingang an ihn gehängt und mich irgendwohin führen oder irgendwo verführen lassen.

Seitensprung Telefonsex Kontakte

Eines Morgens musste ich Knut anrufen, weil ich absolut nicht aus dem Bett finden konnte. Am Vorabend hatten wir im Kreise von vier Freundinnen eine unverschämte Sause gemacht. Hundelend fühlte ich mich jedenfalls gegen sieben. Knut sagte ich, dass ich krank war. Zu blöd, dass er als Arzt natürlich fragen musste, was mir fehlte. Ich zog die Notbremse und sagte cool: „Sicher etwas gegessen, was nicht mehr ganz einwandfrei war.

Eine halbe Stund später stand Knut besorgt an meiner Wohnungstür. Ich hatte nur einen Bademantel drübergezogen, als ich splitternackt aus dem Bett gesprungen war. Vielleicht sah er mir an, dass alles nur eine Ausrede war, denn er ging sofort zum lockeren Ton über. Weil ich mich wieder langgelegt hatte, nestelte er an meinem Bademantel mit der Begründung, dass ich mich wenigstens untersuchen lassen sollte. Ich erinnerte mich daran, dass er ja Arzt war und ließ mir folgsam das Frottee öffnen. Er tat es erst mal so, dass meine Scham bedeckt blieb. Behutsam fuhr er über die Magengegend und schüttelte mit dem Kopf. Sicher merkte er, dass da nichts war. Ehe ich mich versah streichelte er sanft über die Brustansätze und gleich wieder über den Bauch. „Nichts„, knurrte er, „nichts verhärtet.

Fetisch Klinik Erotik

Blitzartig begriff ich seine Masche und ging darauf ein. Seine Hand führte ich zu den Brustwarzen und fragte: „Ist das etwa keine Verhärtung?

Frech entgegnete er: „Wenn wir so herangehen, ließe sich bei mir eine viel gefährlichere Verhärtung diagnostizieren.

Ich hatte gar nicht bemerkt, dass der Mantel unten nun doch die Scham freigegeben hatte. Nur seine Hand spürte ich zwischen den Beinen und seine Feststellung: „Hier gibt es aber noch mehr Verhärtungen und Schwellungen.

Ich hielt die Luft an, als er über die Schamlippen und über den Kitzler streichelte. Kein Wort fiel zwischen uns mehr. Versonnen streichelte er mich und gönnte seinen Augen einen Blick zu meinen edelsten Teilen. Nicht genug damit. Er spreizte mit zwei Fingern die Schamlippen und suchte nach der inneren Verlängerung des Kitzlerschaftes. „Noch eine heftige Versteifung„, stellte er fest. Wollte er etwa zu einer gründlichen Diagnose auch noch kosten? Jedenfalls drückte er seine Lippen auf mein Schmuckstück und kitzelte dazu mit der Zungenspitze. Als ich heftig zu zittern begann, kam er mit dem Kopf wieder zu mir hoch und entschied: „Da werden wir wohl ohne eine Injektion nicht auskommen.

Fetisch Kliniksex

Ich neckte: „Haben Sie den Ihr Spritzzeug dabei, Herr Doktor?

Ein ordentlicher Arzt ist auf jeden Notfall vorbereitet.

Ist es denn ein Notfall?

Bei mir ganz bestimmt„, rief er aus und fummelte auch schon an seinem Gürtel. Ich amüsierte mich, wie er ohne Umstände aus seinen Sachen stieg und mir seine Spritze präsentierte. Oh verdammt, so ein Ungetüm hatte ich nicht erwartet und auch nicht so einen kühnen Aufwärtsschwung.

Fachmännisch fragte ich: „Intrakutan, intravenös oder intramuskulär?

Mit einem feinen Lächeln sagte er: „Am besten wirken solche Spritzen ja in den Popo. Aber wir können es erst mal anders versuchen.

Telefonsex Anal

Ich protestierte: „Bitte nicht sofort. Erst muss die Spritze angewärmt werden.“ Ich gab mir große Mühe, das gute Stück in meinem Mund auf die richtige Betriebtemperatur zu bringen. Ich konnte nichts dafür, das ER wieder abkühlte, während mir der Mann mit fleißiger Zunge die Pussy heiß machte.

Als Knut zwischen meine Beine stieg, waren wir beide rasierklingenscharf aufeinander. Nur ein Weilchen ließ ich ihn als Missionar ackern, dann wollte ich die Führung. Ich spreizte mich über ihn und freute mich, wie heftig er von unten zustieß. Es dauerte nicht lange, da kam er auf seine Andeutung zurück. Ich spürte zu meinem ausgesprochenem Vergnügen, dass er mir einen Finger in den Po drückte und mich Anal fingerte. Bedacht tat er es und holte sich immer wieder ein wenig Gleitmittel von meiner Pussy. Ich verging bald vor Wonne. Von hinten vögelte er mich nun schon zum zweiten Orgasmus. Ich wollte ihm auch einen wunderschönen gönnen, ohne Gefahr zu laufen, von ihm geschwängert zu werden. Ich drehte mich so, dass ich rittlings auf seinen Schoß zu sitzen kam. Es war gar nicht so leicht, das dicke Ende durch die Enge zu bekommen. Als es geschehen war, machte ich ihn sicher: „Trau dich schon, es ist wundervoll.

Analsex am Telefon

Er traute sich. Ganz langsam und lustbetont bumste er meinen Hintern und mit einer Hand sorgte er dafür, dass meine Pussy nicht zu kurz kam. Ich rieb seine Hoden aneinander und zog das ganze Magazin nach hinten, wenn ich merkte, dass er gleich kommen wollte. Dann ließ ich ihm freien Lauf, weil ich ahnte, dass wir nahezu gleichzeitig explodieren konnten. So kam es. Ich kam, als ich merkte, wie er tief in meinem Leib abfeuerte.

8.374 mal gelesen - Kommentare geschlossen

Kommentare sind geschlossen.

Geile Erotik Stories zum anhören - Sexgeschichten fürs Ohr

Lust auf Sexgeschichten am Telefon? Die Übersicht bietet geilste Erotik Stories über die beliebtesten Erotik Telefonnummern. Wer ein Telefon besitzt, kann sich die Fantasie anregenden Geschichten ganz nach seiner aktuellen Vorliebe von einer passenden Stimme vorlesen lassen. Sie bietet dabei die Auswahl zwischen Flirt, Fetisch, Sadomaso und Domina oder sexuelle Erziehung. Neben Sexgeschichten über den Seitensprung, Sex mit Hausfrauen oder versauten Studentinnen sind Erziehungen einer Domina, als Sklave und weitere sexuelle beliebte Rollenspiele geboten. Außerdem bieten die telefonischen Sexgeschichten Parkplatzsex und andere Variationen des Sex.

Sexgeschichten fürs Ohr bieten eine einfühlsame Begleitung für großartige eigene sexuelle Erlebnisse. Professionelle Sexgeschichten von sexuell anregenden Stimmen vorgelesen sind eine wunderbare Art seine eigenen sexuellen Erlebnisse zu gestalten. Die Rufnummern der versauten Sex Stories sind kostenpflichtig und setzen eine Altersverifikation voraus.

Analsex
09005 67 88 76 47
1,99 €/Min. im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend
Sadomaso Sexgeschichten
09005 67 88 76 04
1,99 €/Min. im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend
Erotische Geschichten
09005 11 77 50 35
1,99 €/Min. im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend
Gayerotik
09005 66 22 50 66
1,99 €/Min. im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend
Fetisch Sexgeschichten
09005 66 22 50 16
1,99 €/Min. im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend
Frauen ab 60
09005 11 57 75 52
1,99 €/Min. im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend
Teenagersex
09005 11 57 75 20
1,99 €/Min. im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend
Blowjobs
09005 66 51 22 62
1,99 €/Min. im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend
Dicke Girls
09005 11 57 75 15
1,99 €/Min. im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend
Frauen aus Osteuropa
09005 67 88 76 70
1,99 €/Min. im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend