04. Mai 2007

Domina Erziehung | Dominante Erziehung in Domina Studios

„Warten Sie hier“, sagte der Mann zu mir, der mich empfangen und in diesen Raum im Domina Studio geführt hatte. Er war fast nackt; lediglich einen Brust-Harness aus Lederschnüren und Nieten trug er, und um seinen Schwanz war eine Art Mini Käfig, und zwar aus einer Art Plastik, der den Schaft vollständig umhüllte.

Telefonsex Erziehung Domina

Schon als ich seine Sklaven Kleidung gesehen hatte, bekam ich auf einmal Zweifel, ob ich wirklich das Richtige tat.

Dennoch blieb ich. Schon lange träumte ich von einer Domina Erziehung im Domina Studio, und jetzt, wo ich endlich den Mut gefunden hatte, eine Verabredung im Domina Studio nicht nur zu treffen, sondern auch einzuhalten, würde ich ganz bestimmt nicht feige den Schwanz einkneifen und wieder verschwinden.

Bisher hatte ich meinen Domina Fetisch immer nur mit Dominas am Telefon ausgelebt, also mit Domina Telefonsex, aber noch nie live und real in einem Domina Studio. Aber so wahnsinnig erregend und erfüllend der Domina Telefonsex mit den Dominas am Telefon auch ist – ich wollte endlich wissen, wie ich der Domina Erziehung in der Realität standhalte, also in einem Domina Studio.

Schluss mit den Dominas am Telefon und her mit der Domina im Domina Studio, sagte ich leise zu mir selbst, um mir Mut zu machen. Denn schließlich sollte die nächste Stunde doch die Erfüllung meiner Domina Fetisch Träume bringen, nicht wahr?

Telefonsex Sadomaso Kontakte

Zuerst allerdings musste ich so lange warten.

Ich nutzte die Zeit, um mir anzusehen, was alles an Gegenständen im Raum stand und herumlag, und was an den Wänden hing. Andreaskreuz, Strafbock, Pranger, Streckbank, Peitschen, Reitgerten, ein Rohrstock, Klammern und Klemmen in den unterschiedlichsten Ausführungen, Ketten, Fesseln und merkwürdige Geräte, deren Sinn ich nicht verstand, boten sich meinem Blick dar.

Bald hatte ich alles gesehen, und noch immer kam niemand, so dass ich am Ende ausgesprochen ungeduldig war, als endlich eine Frau den Raum betrat, Lady Delamare, wie sie sich nannte.

Bei ihrem strengen Anblick erstarb jedes unmutige Wort über die Wartezeit auf meinen Lippen. Sie trug einen langen Rock aus Leder, darüber ein Korsett, ebenfalls aus Leder, das ihr eine traumhafte Wespentaille bescherte, hochhackige Stiefel, deren Schäfte unter dem Rocksaum verschwanden, und lange Handschuhe aus Satin. Ihre Haare hatte sie zum Knoten hochgesteckt.

Telefonsex Domina

Ihr Anblick weckte in mir Respekt und sogar Ehrfurcht, so beeindruckend wirkte sie, und so streng.

Sie musterte mich von oben bis unten, ohne ein Wort der Begrüßung zu sagen. „Warum bist du nicht ausgezogen?“ bemerkte sie schließlich mit hochgezogenen Augenbrauen. „Und warum kniest du nicht? Begrüßt ein Sklave so eine Herrin, im Stehen?

Beschämt sank ich auf meine Knie und senkte den Kopf. Ich hatte angegeben, dass ich mit Domina Fetisch und Domina Erziehung bereits Erfahrung hatte; ich hätte es also wissen müssen, was von mir verlangt war.

Zieh dich aus!“ zischte sie herrisch.

Gehorsam legte ich hastig meine Kleidung ab. Unsicher schaute ich mich um. Wo sollte ich die Sachen hinlegen?

Sie registrierte meinen suchenden Blick und lächelte. „Leg alles ruhig auf den Strafbock; dann hast du ein wenig Polsterung.“

Ich wollte widersprechen; denn ich hatte nicht vor, meinen guten Anzug und mein Hemd unter mir zu zerknittern, wenn sie mich entweder mit Wachs, mit Klammern, mit dem Rohrstock oder mit der Peitsche behandelte – aber einer Herrin widerspricht man nicht; so viel hatte ich an Domina Erziehung nun doch bereits mitbekommen von den Dominas am Telefon.

Gehorsam breitete ich also meine Kleidung auf dem Strafbock aus, möglichst glatt, und legte mich dann darüber.

Fetisch Privat Domina-Erziehung

Sofort traf mich ein harter Hieb mit einem Rohrstock, der mich vor Schmerz aufschreien ließ. Ich hatte nicht einmal bemerkt, dass sie sich den Rohrstock inzwischen geholt hatte. Gehört hatte ich bereits, dass Hiebe mit dem Rohrstock tierisch weh tun; dass der Rohrstock aber so brutal beißen kann, wusste ich nicht.

„Wer hat dir erlaubt, dich auf den Strafbock zu legen, bevor du deine Klammern trägst?“ herrschte sie mich an.

Fetisch Sex Toys

Demütig rollte ich mich wieder hoch, ertrug es ohne einen Schmerzenslaut, als sie mir Brustwarzen und Hodensack mit Klammern verzierte.

Dann durfte ich mich erneut auf den Strafbock legen, an den sie mich mit Handfesseln und Fußfesseln sowie einem breiten Gurt um die Taille fixierte. Besonders die Klammern an den Nippeln, auf denen ich ruhte, bereiteten mir dabei ungeachtet der Polsterung durch meinen Anzug unerträgliche Qualen. Wobei die Klammern an meinen Eiern auch nicht gerade schmerzlos waren.

Noch bevor ich den durch die Klammern verursachten Schmerz verkraften konnte, trafen mich weitere Hiebe mit dem Rohrstock. Dieses teuflische Gerät, der Rohrstock, tanzte regelrecht auf meinem Hintern.

Fetisch Sadomaso Sex

Das war nun eine Domina Erziehung einer anderen Kategorie als der Domina Telefonsex; und meine Reaktion darauf ließ mich beinahe an meinem Domina Fetisch zweifeln. Ich stöhnte und ächzte und jammerte und wand mich auf dem Strafbock und hatte nur einen Wunsch, dass die Strafe bald enden möge.

Tatsächlich hielt sie irgendwann inne.

Lass mich überlegen„, bemerkte sie süffisant, „übertreiben wollen wir es bei deiner ersten Domina Erziehung aus meiner Hand noch nicht; deshalb werde ich auf die Zwangsentsamung einstweilen noch verzichten. Oder würde dich das reizen, eine solche Zwangsentsamung?“ Mit einem festen Griff packte sie mir bei diesen Worten an die Eier.

Nein, Herrin, bitte – keine Zwangsentsamung„, stammelte ich. Von Zwangsentsamung hatte ich schon zu viele schreckliche Dinge gehört. Es gibt für einen Mann kaum etwas Entwürdigenderes als eine solche Zwangsentsamung, bei der er seinen Samen nicht frei und lustvoll verspritzen darf, sondern dieser gemolken wird wie die Milch bei einer Kuh.

Gut, gut„, sagte sie. „Dann eben keine Zwangsentsamung – vielleicht dafür beim nächsten Mal. Aber wie wäre es mit heißem Wachs? Davon träumst du doch, von heißem Wachs, nicht wahr?“

Domina Telefonsex Erziehung

Stotternd bejahte ich. Ja, die Wirkung von heißem Wachs auf meinem Rücken zu erleben, das war eine meiner stärksten Domina Fetisch Fantasien.

Ich hörte ein Feuerzeug klacken, ich nahm den Geruch einer Kerzenflamme wahr.

Und schon fielen kleine brennende Punkte auf meine nackte Haut, brannten sich ein, schmerzten und quälten mich erneut bis zum Schreien. Das Wachs tropfte und tropfte, ein überheißer Punkt nach dem anderen erschien auf meinem Rücken, und ich hielt es beinahe nicht mehr aus.

Als ihre Behandlung mit Wachs endlich ihr Ende fand, indem sie mir das erkaltete Wachs mit der Peitsche wieder abschlug, was beinahe noch grausamer war als das Beträufeln mit Wachs, war ich so erschöpft, ich lag hilflos auf dem Strafbock und konnte mich nicht mehr rühren. Ich konnte trotz der ungeheuren Qualen nicht einmal mehr schreien oder stöhnen.

Deshalb war ich meiner Domina ausgesprochen dankbar, als sie meine Fesseln löste und es mir gestattete, zum Abschluss der heutigen Domina Erziehung zu wichsen.

Danach schlich ich mich glücklich, völlig entkräftet und in vollständig zerknitterten Klamotten aus dem Domina Studio.

Mit der festen Absicht, diese Domina Erziehung bald zu wiederholen.

dominante Sklaven Ausbildung

8.488 mal gelesen - Kommentare geschlossen

Kommentare sind geschlossen.

Geile Erotik Stories zum anhören - Sexgeschichten fürs Ohr

Lust auf Sexgeschichten am Telefon? Die Übersicht bietet geilste Erotik Stories über die beliebtesten Erotik Telefonnummern. Wer ein Telefon besitzt, kann sich die Fantasie anregenden Geschichten ganz nach seiner aktuellen Vorliebe von einer passenden Stimme vorlesen lassen. Sie bietet dabei die Auswahl zwischen Flirt, Fetisch, Sadomaso und Domina oder sexuelle Erziehung. Neben Sexgeschichten über den Seitensprung, Sex mit Hausfrauen oder versauten Studentinnen sind Erziehungen einer Domina, als Sklave und weitere sexuelle beliebte Rollenspiele geboten. Außerdem bieten die telefonischen Sexgeschichten Parkplatzsex und andere Variationen des Sex.

Sexgeschichten fürs Ohr bieten eine einfühlsame Begleitung für großartige eigene sexuelle Erlebnisse. Professionelle Sexgeschichten von sexuell anregenden Stimmen vorgelesen sind eine wunderbare Art seine eigenen sexuellen Erlebnisse zu gestalten. Die Rufnummern der versauten Sex Stories sind kostenpflichtig und setzen eine Altersverifikation voraus.

Analsex
09005 67 88 76 47
1,99 €/Min. im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend
Sadomaso Sexgeschichten
09005 67 88 76 04
1,99 €/Min. im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend
Erotische Geschichten
09005 11 77 50 35
1,99 €/Min. im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend
Gayerotik
09005 66 22 50 66
1,99 €/Min. im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend
Fetisch Sexgeschichten
09005 66 22 50 16
1,99 €/Min. im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend
Frauen ab 60
09005 11 57 75 52
1,99 €/Min. im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend
Teenagersex
09005 11 57 75 20
1,99 €/Min. im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend
Blowjobs
09005 66 51 22 62
1,99 €/Min. im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend
Dicke Girls
09005 11 57 75 15
1,99 €/Min. im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend
Frauen aus Osteuropa
09005 67 88 76 70
1,99 €/Min. im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend