04. Februar 2008

Braver Hund! – dominant-devote Rollenspiele

Ich liebe Fasching. Nicht nur, weil man sich da richtig gut amüsieren kann, auf den Faschingspartys, sondern vor allem auch, weil man als Domina, wenn Karneval ist, seine dominanten Gelüste auch noch ganz frei in der Öffentlichkeit ausleben kann, ohne dass jemand daran Anstoß nimmt.

Domina Sex Fetisch

Beim Karneval ist man es gewohnt, dass die Leute sich in die verrücktesten Kostüme zwängen und sich verkleiden.

Da können dann selbst Domina und Sklave einmal ihre dominant-devoten Rollenspiele spielen, was sonst in der Öffentlichkeit nur zu einem ziemlichen Aufruhr führen würde, ohne dass sich jemand daran stört.

Und damit meine ich nicht einmal, dass es in der Faschingszeit als schick und reizvoll gilt, wenn ich meine normale Dominakleidung trage, also zum Beispiel Lederrock, Korsett, hohe Stiefel und lange Handschuhe, oder ein Overall aus Leder mit Nieten und Ketten oder ein anderes Fetisch Outfit.

Das kann ich im Karneval natürlich auch alles anziehen, und die anderen Leute finden das einfach nur sexy.

Okay, sexy fänden sie es auch, wenn ich außerhalb einer Faschingsveranstaltung im Domina Outfit erscheine; aber dann würden sie sich doch auch ein wenig darüber wundern und bestimmt spitze Bemerkungen machen.

Dominanz am Telefon

Noch besser finde ich es allerdings, wenn es ein wenig fantasievoller zugeht zwischen mir als Domina und meinem Sklaven.

Sei es, dass er wie ein echter Sklave im alten Rom gekleidet ist – was bedeutet, er trägt nicht viel mehr als einen Lendenschurz; und bevor es ihm dann vor Verlegenheit richtig heiß wird, ist es eine passende Strafe im Rahmen dieses Rollenspiels, wenn er ein bisschen frieren muss -, sei es, dass ich als seine Domina ihn, selbst als Polizistin verkleidet, in Handschellen herumführen kann.

Und noch lieber mag ich es, wenn wir beide an Karneval unsere Vorliebe für Pet Play ausleben können.

Ihr wisst nicht, was Pet Play ist? Nun, das ist einfach nur eine ganz besondere Form des Domina Sex.

Der Sklave ist dabei zum Beispiel ein Hund oder ein Pferd – und er muss nicht etwa nur versuchen, so auszusehen und sich zu bewegen wie ein Hund oder ein Pferd, sondern er muss sein gesamtes Verhalten entsprechend anpassen.

Als Pferd muss er beispielsweise, wenn seine Domina das wünscht, nicht nur Zaumzeug inklusive Trense am Kopf und einen putzigen langen Schwanz beziehungsweise Schweif am Po, sondern zusätzlich auch einen Sattel tragen und seine Herrin als Reiterin aufsteigen lassen. Ja, als Domina ist es nicht so, dass Männer einen besteigen, sondern man besteigt selbst …

live sklaven erziehung

Noch viel mehr Spaß als das Pferd macht mir persönlich jedoch das Pet Play mit Domina und Hund.

Bei der ersten Karnevalsparty dieses Jahr habe ich prompt meinen Sklaven auch als Schoßhund – okay, ich gebe es zu, als ziemlich großen Schoßhund – an Halsband und Leine mitgeführt.

Im Auto, also auf der Fahrt zur Faschingsparty, durfte er noch gehen und aufrecht sitzen; schließlich war er der Fahrer …

Aber kaum betraten wir den Saal, in dem die Karnevalsparty stattfand, musste er sich auf alle Viere begeben.

Dank eines sehr zotteligen Hundefells in Braun und Weiß aus Kunstpelz und einer entsprechenden Maske gab er damit einen recht putzigen Bernhardiner an der Seite seines Frauchens ab.

Wenn ihr aber glaubt, das sei jetzt alles an Pet Play gewesen, dass mein Sklave auf allen Vieren neben mir her trotten musste, an der Leine geführt wie ein richtiger Hund, dann täuscht ihr euch.

Mit so wenig würde eine Domina sich nie zufrieden geben.

Unser kleines Domina Spiel ging weiter, indem er bei Tisch zu meinen Füßen Platz nehmen musste. Sein Essen und sein Trinken bekam er zwar nicht im Napf serviert, sondern aus einem Teller, denn Näpfe hatten sie leider keine da; ich habe extra gefragt. Was die Bedienung eher als Scherz auffasste; wenn die Kellnerin gewusst hätte, wie bitter ernst es mir mit dem Pet Play war …

Na, immerhin, wenn es auch keine Fressnäpfe gab, musste mein Hund seine Abendessen doch unter dem Tisch herunterschlingen. Selbstverständlich ohne Besteck; denn welcher Hund kann schon mit Messer und Gabel essen? Es gab ein ziemliches Gemampfe zu meinen Füßen unter dem Tisch. Im allgemeinen Karnevals-Lärm fiel das jedoch nicht weiter auf und erregte kein Aufsehen..

Fetisch Domina Sex

Zu trinken gab es ausschließlich Wasser, aus einem Suppenteller. Erstens mögen Hunde nichts anderes, und außerdem musste mein Hund ja nach der Party noch Auto fahren, so dass jeglicher Alkohol sich verbot.

Weil er so brav war, streichelte ich meinen Hund regelmäßig, und er durfte auch schon mal seinen Kopf auf meinen Schoß legen. Eine wahre Domina geizt mit Lob und Belohnung ebenso wenig wie mit Tadel und Strafen.

Tanzen ist einem Hund leider unmöglich. Nachdem ich als seine Domina aber leidenschaftlich gerne tanze und auch kein Mangel an entsprechenden Aufforderungen hübscher Piraten, Cowboys, Großwesire und Prinzen zum Tanzen herrschte, band ich meinen Hund zwischendurch immer wieder mit der Leine ans Tischbein, um mich auf der Tanzfläche abzureagieren.

Traurig und ziemlich gequält schaute mein dennoch extrem braver und gehorsamer Bernhardiner mir nach; und selbst aus der Entfernung konnte ich die Eifersucht in seinen Augen lodern sehen.

Die Krönung des Ganzen kam allerdings, als er mir durch leise Laute klarmachte, dass nun dringend Gassigehen angesagt war.

Ich hätte ihn ja nun einfach von seiner Hundeleine befreien und ihn aufs Herrenklo schicken können.

Telefonsex mit Domina

Aber für eine echte Domina muss der Pet Play schon authentisch sein; und so sind wir dann tatsächlich Gassi gegangen; mit Bein heben und allem.

Ich glaube, das war ihm noch peinlicher als das Essen zu meinen Füßen unter dem Tisch. Und deshalb habe ich es nur umso mehr genossen.

12.034 mal gelesen - Kommentare geschlossen

Kommentare sind geschlossen.

Geile Erotik Stories zum anhören - Sexgeschichten fürs Ohr

Lust auf Sexgeschichten am Telefon? Die Übersicht bietet geilste Erotik Stories über die beliebtesten Erotik Telefonnummern. Wer ein Telefon besitzt, kann sich die Fantasie anregenden Geschichten ganz nach seiner aktuellen Vorliebe von einer passenden Stimme vorlesen lassen. Sie bietet dabei die Auswahl zwischen Flirt, Fetisch, Sadomaso und Domina oder sexuelle Erziehung. Neben Sexgeschichten über den Seitensprung, Sex mit Hausfrauen oder versauten Studentinnen sind Erziehungen einer Domina, als Sklave und weitere sexuelle beliebte Rollenspiele geboten. Außerdem bieten die telefonischen Sexgeschichten Parkplatzsex und andere Variationen des Sex.

Sexgeschichten fürs Ohr bieten eine einfühlsame Begleitung für großartige eigene sexuelle Erlebnisse. Professionelle Sexgeschichten von sexuell anregenden Stimmen vorgelesen sind eine wunderbare Art seine eigenen sexuellen Erlebnisse zu gestalten. Die Rufnummern der versauten Sex Stories sind kostenpflichtig und setzen eine Altersverifikation voraus.

Analsex
09005 67 88 76 47
1,99 €/Min. im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend
Sadomaso Sexgeschichten
09005 67 88 76 04
1,99 €/Min. im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend
Erotische Geschichten
09005 11 77 50 35
1,99 €/Min. im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend
Gayerotik
09005 66 22 50 66
1,99 €/Min. im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend
Fetisch Sexgeschichten
09005 66 22 50 16
1,99 €/Min. im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend
Frauen ab 60
09005 11 57 75 52
1,99 €/Min. im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend
Teenagersex
09005 11 57 75 20
1,99 €/Min. im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend
Blowjobs
09005 66 51 22 62
1,99 €/Min. im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend
Dicke Girls
09005 11 57 75 15
1,99 €/Min. im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend
Frauen aus Osteuropa
09005 67 88 76 70
1,99 €/Min. im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend